Metallpreismonitor

    Die Preiskorrektur nach unten aus den Monaten März bis Juni war bei einigen Metallen nicht gerechtfertigt. Wie erwartet sind die Notierungen von Zink oder Blei wieder deutlich gestiegen. Andere Metalle haben sich im Windschatten einer sich bessernden Konjunkturentwicklung wieder nach oben orientiert. Doch der Preis wird nicht nur durch steigende Nachfrage, sondern auch durch das zur Verfügung stehenden Angebot, bzw. die Produktionskapazitäten bestimmt. Hier sprechen die Indikatoren teilweise eine andere Sprache. Im Vergleich zur letzten Ausgaben hat sich aber vor allem eine Variable am Metall-Markt deutlich geändert: China hat bei einigen Metallen Produktionskürzungen angekündigt bzw. umgesetzt. Dieser Strategiewechsel war in dieser nicht vorhersehbar und treibt die Preisentwicklung weiter an.

    Alle drei Monate finden Sie hier die aktuelle Ausgabe des FMMI Metallpreismonitors. Der Inhalt besteht aus einer Zusammenstellung von Preisen, Lagerständen, Verkaufspreiserwartungen, Trends etc. diverser Industriemetalle.

    Nächste Ausgabe Anfang Dezember 2017!

    Download-Box

    Metallpreismonitor September 2017.pdf [1,13 MB]

    Metallpreismonitor September 2017