Durchschnittlich plus 2,7 % fĂŒr die BeschĂ€ftigten der Metalltechnischen Industrie

Time Icon

PRESSEINFORMATION

Gestaffelter KV-Abschluss bringt zwischen 2,6 % und 2,8 % Lohnplus fĂŒr die rund 128.000 BeschĂ€ftigten der Branche und nimmt RĂŒcksicht auf schwieriges Marktumfeld

(Wien, 28.10.2019) Nach mehr als 11-stĂŒndigen Verhandlungen brachte die fĂŒnfte KV Runde fĂŒr die Metalltechnische Industrie eine Einigung.

Die BeschÀftigten der Branche erhalten ab 1.11.2019 eine durchschnittliche Erhöhung der IST- und KV-Löhne und -GehÀlter um 2,7 %, gestaffelt nach BeschÀftigungsgruppen zwischen 2,6 % und 2,8 %. Die Zulagen werden um 2,6 % erhöht, die LehrlingsentschÀdigungen um 2,7 % und die DiÀten um 2 %.

Im Rahmenrecht wurde darĂŒber hinaus vereinbart, dass JubilĂ€umsgelder in Zukunft auch in Zeit umgewandelt werden können. Das bringt FlexibilitĂ€t fĂŒr beide Seiten.

Christian Knill, Obmann des Fachverbands Metalltechnische Industrie, zeigt sich zufrieden: „Der Abschluss bedeutet eine deutliche Reallohnerhöhung und ist eine klare Anerkennung fĂŒr unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die KV-Verhandlungen fanden heuer unter schwierigen Rahmenbedingungen statt. Nach einigen guten Wachstumsjahren sind die Aussichten fĂŒr dieses und das nĂ€chste Jahr deutlich eingetrĂŒbt, viele Betriebe bereiten sich auf UmsatzrĂŒckgĂ€nge vor. Das mussten wir berĂŒcksichtigen und es war nicht leicht, die Gewerkschaften an ihre Verantwortung fĂŒr den Standort zu erinnern. Wir werden weiter an der Modernisierung der KV-Verhandlungen arbeiten. Mit den 2-Tages-Blöcken ist dazu ein erster Schritt erfolgt, unser Ziel fĂŒr nĂ€chstes Jahr sind Verhandlungen auch in den BundeslĂ€ndern.“

Über die Metalltechnische Industrie

Die Metalltechnische Industrie ist Österreichs stĂ€rkste Branche. Über 1.200 Unternehmen aus den Industriezweigen Maschinenbau, Anlagenbau, Stahlbau, Metallwaren und Gießerei bilden das RĂŒckgrat der heimischen Industrie. Die exportorientierte Branche ist mittelstĂ€ndisch strukturiert, besteht zu mehr als 85 % aus Familienbetrieben und ist fĂŒr ein Viertel aller österreichischen Exporte verantwortlich. Zahlreiche Betriebe sind WeltmarktfĂŒhrer und „Hidden Champions“.

Die Metalltechnische Industrie beschĂ€ftigt direkt mehr als 135.000 Menschen und sichert damit indirekt an die 250.000 ArbeitsplĂ€tze in Österreich. Sie erwirtschaftete 2018 einen Produktions- wert von 39,2 Milliarden Euro.

Der Fachverband Metalltechnische Industrie, ein Zusammenschluss der ehemaligen FachverbĂ€nde Maschinen- und Metallwarenindustrie sowie Gießereiindustrie, zĂ€hlt zu den grĂ¶ĂŸten Wirtschafts- und ArbeitgeberverbĂ€nden Österreichs und ist eine eigenstĂ€ndige Organisation im Rahmen der Wirtschaftskammer Österreich.

RĂŒckfragen
Fachverband Metalltechnische Industrie
Dr. Berndt-Thomas Krafft
Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien
+43 (0)5 90900-3482



XS SM MD LG XL