Springe zum Seiteninhalt
Metalltechnische Industrie Logo

Metallbau

Arbeitsgemeinschaft der Hersteller von Metall-Fenster/T√ľren/Tore/Fassaden (AMFT)


Die Arbeitsgemeinschaft der Hersteller von Metall-Fenster/T√ľren/Tore/ Fassaden (AMFT) ist die ‚ÄěInteressensvertretung der Metallbauer‚Äú und konzentriert sich ausschlie√ülich auf Themen, Probleme und Interessen der Metallbauer. Sie wird von zwei Kammerorganisationen getragen: dem Fachverband Metalltechnische Industrie und der Bundesinnung der Metalltechniker.

Wichtige Tätigkeiten der AMFT:

  • fachliche Interessensvertretung auf nationaler und internationaler Ebene,
  • Informationen √ľber nationale und internationale Normungst√§tigkeit
  • Organisation von fachspezifischen Veranstaltungen
  • Technischer Ausschuss (Diskussion relevanter Themen f√ľr den Metallbau)
  • Rechtliche Erstberatung der Mitglieder
  • Mitarbeit im europ√§ischen Dachverband EuroWindoor

Aktuelle Informationen und Termine der Metallbaubranche, Marktanalysen, Anmerkungen zu wichtigen Normen, Musterbriefe, Merkblätter, Links und vieles mehr finden Sie unter www.amft.at und www.eurowindoor.eu.


AMFT-Fachseminar & Workshop ‚ÄěPreissteigerungen & Lieferengp√§sse ‚Äď Wege aus der Projektkrise‚Äú

Die Arbeitsgemeinschaft der Hersteller von Metall-Fenster/T√ľren/Tore/Fassaden (AMFT) veranstaltet, auf vielfachem Wunsch nach kompakten Seminaren zu einzelnen Themenbereichen, am 20. Oktober 2022 ein Fachseminar & Workshop zum Thema  ‚ÄěPreissteigerungen & Lieferengp√§sse ‚Äď Wege aus der Projektkrise‚Äú in der Wirtschaftskammer √Ėsterreich.

Ein Seminar samt Workshop zum aktuellen Thema der Preissteigerungen und Lieferengp√§sse bei Bauprojekten. Nach einer rechtlichen Einf√ľhrung werden wir im Rahmen eines gemeinsamen Workshops aktuelle F√§lle und Fragestellungen zum Thema er√∂rtern und L√∂sungsans√§tze erarbeiten.

Die einleitenden rechtlichen Informationen zu diesem Thema umfassen die Darstellung der gesetzlichen Risikoverteilung bei Lieferengp√§ssen, bestehende wichtige Abweichungen in der √ĖNORM B 2110, vertragliche Gestaltungsm√∂glichkeiten zur Risikoverteilung in der Praxis, die Darstellung der Rechtsfolgen von Verzug und Behinderung bis hin zur eintretenden Unm√∂glichkeit der Leistungserbringung sowie in diesem Zusammenhang bestehende Besonderheiten bei Vertr√§gen mit Konsumenten und vorbeugende M√∂glichkeiten der Vertragsgestaltung.

Erfahren Sie, welche Risikotragungsregeln die √ĖNORM B 2110 vorsieht und welche Folgen ein Lieferverzug des Lieferanten hat. Holen Sie sich einen √úberblick √ľber bestehende Auslegungen von Vertragsinhalten zum Thema sowie zu den M√∂glichkeiten der Vertragsgestaltung und erhalten Sie L√∂sungsans√§tze anhand verf√ľgbarer Vertragsanpassungsklauseln.

Workshop
F√ľr einen zielgerichteten und praxisnahen Workshop bitten wir Ihre aktuellen Aufgabenstellungen zum Thema einzubringen. Senden Sie uns dazu im Vorfeld (bestenfalls mit Ihrer Anmeldung) Ihre Informationen zu, die dann im Workshop konkret und l√∂sungsorientiert bearbeitet werden k√∂nnen (amft@fmti.at). 
Alle √ľbermittelten Informationen werden anonymisiert behandelt.

Themen√ľbersicht:

  • Vertragsanpassungsklauseln
  • Preisgleitklauseln
  • Sonderrisiken- und Neuverhandlungsklauseln
  • Folgen bei Lieferverzug des Lieferanten
  • Unzumutbarkeit und Unerschwinglichkeit der Leistung
  • Risikotragung und Unm√∂glichkeit der Leistungserbringung
  • Risikotragungsregeln der √ĖNORM B 2110
  • M√∂glichkeiten der Vertragsaufl√∂sung bei Bauvertr√§gen
  • Grenzen der Leistungs√§nderung und Preisanpassung bei Vertr√§gen mit Verbrauchern

Zielgruppe:
Personen, die

  • mit der Preisgestaltung und Abwicklung von Projekten besch√§ftigt sind
  • mit Lieferengp√§ssen, Baustopps oder Bauzeitenverzug konfrontiert sind
  • mit der Gestaltung der Vertragsbedingungen befasst sind
  • mit der Erstellung oder Pr√ľfung von Mehrkostenforderungen wegen Lieferengp√§ssen oder Preissteigerungen besch√§ftigt sind
  • Bau- und Baunebengewerbe, Metallbau, Stahl- und Fassadenbau, Elektro- und Haustechnikunternehmen sowie weiteren Bauunternehmungen angeh√∂ren

Vortragender: Dr. Nikolaus Weselik
Rechtsanwalt und Seniorpartner der RA Kanzlei CM/S Reich Rohrwig Hainz Rechtsanw√§lte GmbH mit dem Sitz in Wien und mehreren Standorten im Ausland, insbesondere im s√ľdosteurop√§ischen Raum. Leiter der Fachabteilung f√ľr Bau- und Immobilienrecht. Seit √ľber 30 Jahren mit rechtlichen Fragen aus diesem Bereich befasst. Er gilt als einer der f√ľhrenden Anw√§lte und Spezialisten f√ľr diesen Fachbereich und hat zahlreiche B√ľcher und sonstige Publikationen verfasst.

N√ľtzen Sie die Gelegenheit f√ľr Ihren Informationsvorsprung sowie zum Networking und melden Sie sich sowie Ihre Mitarbeiter rasch an. Die AMFT freut sich auf Ihre Teilnahme und den fachlichen Austausch mit Ihnen.


Weitere Informationen finden Sie unter www.amft.at/amft-fachseminar bzw. in der Downloadbox.

√Ėsterreichischer Metallbautag 2022 mit neuerlichem Rekordbesuch

(Pressemitteilung: Wien, 26.4.2022)
Am 22. April fand der √Ėsterreichische Metallbautag 2022 im Sporthotel Wagrain statt. Teilnehmer aus ganz √Ėsterreich sowie benachbarten L√§ndern waren vertreten. Nach mehr als zwei Jahren Pandemie und mehrfachen Verschiebungen nutzten die Teilnehmer die M√∂glichkeit zum fachlichen Austausch und f√ľr ausgiebige Gespr√§che. Mit mehr als 170 Teilnehmern best√§tigte die Veranstaltung ihren Ruf als optimale Kommunikationsplattform und bot mit seinem Tagungsprogramm ‚ÄěFOR FUTURE‚Äú einen bunten Mix an Informationen.

Ein attraktives und umfangreiches Ausstellerprogramm brachte den Gästen innovative Neuigkeiten bei Produkten und Dienstleistungen aus den unterschiedlichen Bereichen der verbundenen Zulieferindustrie.


Gemeinsame Gespr√§che r√ľcken in den Fokus
Der am Vorabend zum zweiten Mal veranstaltete Netzwerkabend war diesmal mit mehr als 100 G√§sten fast eine Verdoppelung der Teilnehmer und zeigte, wie wichtig der Austausch untereinander gerade in Zeiten wie diesen ist. Namhafte Branchenvertreter nutzten die Gelegenheit f√ľr gute Gespr√§che in lockerer Atmosph√§re. Ein Abend mit Begeisterung als Vorgeschmack f√ľr eine gute Veranstaltung.

Bundesinnungsmeister KR Harald Schinnerl als Vorsitzender des Veranstalters, der Arbeitsgemeinschaft der Hersteller von Metall-Fenster/T√ľren/Tore/Fassaden (AMFT), er√∂ffnete am Tag darauf die Fachtagung. Im Anschluss folgte ein vielseitiges Vortrags- und Informationsprogramm f√ľr die G√§ste.

Informationen und spannende Diskussionen
Der Bogen der Vortr√§ge spannte sich √ľber viele relevante Branchenthemen hinweg.
Gleich zu Beginn wurden dienliche Hinweise zur richtigen Umsetzung schallschutztechnischer Anforderungen gegeben um dann die M√∂glichkeiten zur Vertragsanpassung in Zeiten von massiven Preisschwankungen und Lieferengp√§sse zu beleuchten. Der anschlie√üende Fakten-Check am Metallbaumarkt erteilte der eingeleiteten wirtschaftlichen Erholung nach zwei Jahren Pandemie einen herben R√ľckschlag.

Ein spannendes Bild f√ľr die Zukunft zeichneten die Ausf√ľhrungen zu den Anwendungsm√∂glichkeiten K√ľnstlicher Intelligenz am Bau, wobei der Einsatz in verschiedenen Bereichen und Anwendungen von Unternehmen und Projekten sehr vielversprechend erscheint.

Weitere Programmpunkte waren die Vorstellung des Onlinetool PAROLI¬ģ, einer einfachen Suchmaschine zur Aufkl√§rung rechtlicher Vertragsklauseln sowie Informationen zu den Aktivit√§ten der AMFT und dem Aluminium-Fenster-Institut (AFI).
Eine Podiumsdiskussion zum Thema ‚ÄěFachkr√§fteausbildung‚Äú lieferte spannende Eindr√ľcke aus den unterschiedlichen Blickrichtungen der anwesenden Experten. Ein neuer Lehrgang f√ľr Fassadentechnik und digitales Baumanagement an der HTL Kramsach soll k√ľnftig Fachkr√§fte f√ľr die Branche ausbilden.

Ein weiterer H√∂hepunkt waren auch die Darbietungen von Robert Seeger jun. zu digitalen √úberlebensstrategien und f√ľr mehr Mut f√ľr die Branche.

√Ėsterreichischer Metallbautag wird ausgebaut
Das rege Interesse und die positiven R√ľckmeldungen der Teilnehmer ist f√ľr den Veranstalter ein zus√§tzlicher Ansto√ü, den Event in Zukunft weiter auszubauen und die Branche noch besser zu vernetzen. So soll zuk√ľnftig im Rahmen der Veranstaltung ein √∂sterreichischer Metallbaupreis f√ľr herausragende Metallbauleistungen vergeben werden betont Anton Resch, Gesch√§ftsf√ľhrer der AMFT.

Insgesamt stie√ü das abwechslungsreiche Programm beim √Ėsterreichischen Metallbautag, die sehr gute Organisation, wie auch die gew√§hlte Austragungslocation bei den Teilnehmern auf ein sehr positives Echo.

Fotos der Veranstaltung finden Sie auf der AMFT-Homepage unter www.amft.at/metallbautag/veranstaltungsfotos.


XS SM MD LG XL