Springe zum Seiteninhalt
Metalltechnische Industrie Logo

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen die mit einem Logo gekennzeichnet sind, sind FMTI Wissenstransfer Webinare.


Datum: 17. und 18. April 2024
Teilnahme: die Teilnahme ist kostenlos

Nutzen Sie die Gelegenheit und treffen Sie die österreichische und internationale Nachhaltigkeits-Community bei der Fusion von GreenTech Days und Future of Building! 

  • Erleben Sie eine spannende Konferenz mit top BeitrĂ€gen zum Thema GreenTech und Sustainable Building for the Future
  • Treffen Sie hunderte von interessanten GeschĂ€ftskontakten aus der ganzen Welt ĂŒber unser B2B-Matchmaking-Tool
  • Stellen Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen als AUSTRIAN EXHIBITOR oder als AUSTRIAN SPONSOR einem internationalen Fachpublikum vor

Weitere Informationen sowie die Anmeldung finden Sie unter folgendem Link: B2Match Seite an: GreenTech Days meet Future of Building 2024 (exklusiver Early Bird-Rabatt von 15% fĂŒr Aussteller und Sponsoren gĂŒltig bis zum 21.02.2024!)

Der Event findet sowohl als PrĂ€senzveranstaltung in der Wirtschaftskammer Österreich, als auch virtuell ĂŒber die B2Match- Plattform statt.

Wann: 23. April 2024 in Villach und am 24. April 2024 in Graz

NĂ€here Infos sowie die Anmeldung zum Workshop am 23.4. in Villach finden Sie hier: KI & LLMs verstehen und einsetzen – Applied CPS (applied-cps.at)
 
NĂ€here Infos sowie die Anmeldung zum Workshop am 24.4. in Graz finden Sie hier: https://www.applied-cps.at/event_kalender/ki-llms-verstehen-und-einsetzen-2/

PrĂ€senzveranstaltung /  01. Mai 2024  -  01. Oktober 2024, Wird noch bekannt gegeben

Wir bereiten Sie auf die kommenden Berichtspflichten gemĂ€ĂŸ CSRD & ESRS durch das exklusive Fit4CSRD Intensivtraining vor. Dieses Programm bietet eine praxisorientierte VerknĂŒpfung der Fraunhofer Austria Prozessexpertise mit dem rechtlichen Wissen von CMS Reich-Rohrwig Hainz RechtsanwĂ€lte

Das Programm findet im Zeitraum Mai bis September 2024 statt und sieht folgenden Ablauf vor: klicken Sie hier fĂŒr Details

Die E-Control hat in den letzten Monaten gemeinsam mit Netzbetreibern ein neues Konzept mit der Bezeichnung „Energielenkung Stufe 2.1“ ausgearbeitet.
 
Dieses wird am 2.05.24, 10:30 bis ca. 13:30 Uhr (Einlass vor Ort ab 10.00 Uhr), hybrid vorgestellt werden (vor Ort: kleiner Festsaal im Haus der Industrie der Industriellenvereinigung, Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien). 
 
Laut unseren Informationen wird die E-Control die betroffenen Großverbraucher direkt einladen. Gerne können Sie diese Einladung an die mit Angelegenheiten der Energielenkung befassten Personen bei Mitgliedern weiterleiten.
 
Bitte melden Sie sich bis 8.04.2024 mittels dieses Links https://www.e-control.at/veranstaltung-02-05-2024 zur Veranstaltung an.

Datum: 6. Mai 2024, 13:00 - 16:45 Uhr
Ort: WKÖ | Wiedner Hauptstrasse 63 | 1045 Wien

Weitere Informationen sowie die Anmeldung finden Sie unter folgendem Link Die neue Maschinen-Verordnung - was Ă€ndert sich fĂŒr mein Unternehmen? | 2024-05-06 - 2024-05-06 (eventmaker.at)

Datum: 13. & 14. Mai 2024    
Ort: WKÖ | Wiedner Hauptstraße 63 | 1045 Wien    


Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie unter folgendem Link: https://www.arge-ot.at/2024/01/aot-messtechnikkurs-2024/

Datum: 15. & 16. Mai 2024
Ort: HBLVA fĂŒr chemische Industrie | Rosensteingasse 79 | 1170 Wien    


Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie unter folgendem Link: https://www.arge-ot.at/2024/01/aot-abwasserkurs-2024/

Datum: 27. & 28. Mai 2024

Ort: WKÖ | Wiedner Hauptstraße 63 | 1045 Wien    


Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie unter folgendem Link: https://www.arge-ot.at/2024/01/aot-symposium-2024/

Datum: 15.05.2024

Ort: FEEI, 1060 Wien, Mariahilfer Straße 37-39

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung sowie das Anmeldeformular finden Sie unter folgendem Link: https://www.metalltechnischeindustrie.at/recht-umwelt/seminare-workshops/

Datum: 11.06.2024

Ort: FEEI, 1060 Wien, Mariahilfer Straße 37-39

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung sowie das Anmeldeformular finden Sie unter folgendem Link: https://www.metalltechnischeindustrie.at/recht-umwelt/seminare-workshops/

Production – Hypothesen und LösungsansĂ€tze

Datum: 12.06.2024, 12.00 bis 17.30 Uhr
Ort:  1100 Wien 

Die Produktion als organischer Prozess, der nicht nur menschliche BedĂŒrfnisse besser erfĂŒllt, sondern auch keine Netto-CO2- und Schadstoff-Emissionen, keinen Verbrauch endlicher Ressourcen, keine Störung von BiodiversitĂ€t und WasserverfĂŒgbarkeit verursacht – und zusĂ€tzlich eine positive Wirkung fĂŒr die Gesellschaft schafft. Das ist das Zielbild einer nachhaltigen Zukunft, doch wie schaffen wir diese Transformation?

Hier finden Sie weitere Details sowie die Möglichkeit zur Anmeldung: Workshop: Energiebereitstellung in der Positive Impact <br>Production – Hypothesen und LösungsansĂ€tze (fraunhofer.at)

Fabrik 2024 - Exzellente Produktionsbetriebe im Rampenlicht!

Veranstaltungsort: Engel Austria, St. Valentin
Datum: 03. Oktober 2024

Melden Sie sich jetzt fĂŒr den Fabrik Wettbewerb 2024 an und sichern Sie sich die Chance, die begehrte Auszeichnung Fabrik des Jahres vom Fraunhofer Austria Center fĂŒr nachhaltige Produktion und Logistik zu erhalten. Seit 2009 haben Fraunhofer Austria und das INDUSTRIEMAGAZIN diesen renommierten Wettbewerb fĂŒr Produktionsunternehmen in Österreich, der als anspruchsvollste Unternehmens-Challenge des Landes gilt, ausgeschrieben.

Ob Großunternehmen oder KMU, alle haben die Chance auf Erfolg – entscheidend ist der Wille zur stetigen Verbesserung. Klicken Sie hier fĂŒr weitere Details sowie die Anmeldeoption!


Der Webinar-RĂŒckblick

Das Webinar können Sie sich auf diesen Link nochmals ansehen: Webinar | Wien | Nachhaltigkeitsberichtserstattung EU-Taxonomie und EU-Lieferkettengesetz | 26.09.23 - YouTube

Fragen & Antworten des Webinars im Bereich der Nachhaltigkeitsberichterstattung finden Sie hier: CSRD FAQ – Informationspflicht ĂŒber Nachhaltigkeitsaspekte - WKO.at

Fragen zum Thema EU-Taxonomie und deren Antwort finden Sie hier: CSRD FAQ – Informationspflicht ĂŒber Nachhaltigkeitsaspekte - WKO.at

Allgemeine Informationen zum Thema Nachhaltigkeit und der jeweiligen Ansprechpersonen sind unter den folgenden Link ersichtlich: Webinar- bzw Veranstaltungsreihe „Neuerungen in der Nachhaltigkeitsberichterstattung & in einhergehenden Regularien (EU-Taxonomie, Lieferkettengesetz)“ - WKO.at

Am 19.09. fand im Haus der Wirtschaftskammer Österreich die Veranstaltung „Test before Invest“ in Zusammenarbeit des FMTI mit FEEI, ACR, IV und aws statt. Bei dieser Veranstaltung drehte sich alles um die kĂŒrzlich ins Leben gerufenen European Digital Innovation Hubs (EDIHs) und deren TĂ€tigkeit in der österreichischen Forschungs- und Innovationslandschaft.

Helga Pattart vom EDIH „Innovate“ ĂŒbernahm die Moderation der Veranstaltung. Nach einer Keynote von Prof. Andreas Stöckl von der FH Hagenberg zu "Was bringt uns kĂŒnstliche Intelligenz? 20 Minutes into the Future", folgten die Vorstellungen der EDIHs „Innovate“, „Applied CPS“ und „AI5Production“ inklusive industrierelevanter Use-Cases der einzelnen EDIHs.

Beim zweiten Teil drehte sich alles um „Networking“. Mit Hilfe der aws wurden 1:1 Match-Making Sessions geplant und durchgefĂŒhrt, wobei sich die Veranstaltungsteilnehmer mit Experten aus den EDIHs und der Förderlandschaft zu einer Vielzahl an Themen austauschen konnten.

Die VortrĂ€ge und die FoliensĂ€tze werden in KĂŒrze auf unserer R&D und Digitalisierungsplattform verfĂŒgbar sein: https://fmti-r-d.mn.co/

Gerne schicken wir Ihnen bei Interesse die Unterlagen zu

Am 4.11.2022 gab es eine Einigung zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. 
Was ist das Ergebnis der Kollektivvertragsverhandlungen? Wie ist dieses in den Betrieben umzusetzen und welche Besonderheiten gibt es beim heurigen Abschluss? 

Das Webinar fĂŒr Mitgliedsbetriebe des Fachverbandes fand am 14.11.2022 statt. Das zweite Webinar fand am 23.11.2022, in Zusammenarbeit mit der BSI, statt. 

Wir möchten Ihnen einige aktuelle Informationen ĂŒber die Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen und den von der Plattform fĂŒr nachhaltige Finanzen veröffentlichten Daten- und Nutzbarkeitsbericht.  

Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen (CSRD) 

Am 18. Oktober prĂ€sentierte Frau Elena Palomeque Poza von der GD FISMA die Richtlinie ĂŒber die Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen (CSRD) in einem Webinar des FMTI.  

WĂ€hrend des Webinars betonte Elena Palomeque Poza, dass sich die Kommission der Schwierigkeit bewusst ist, die Unternehmen in der begrenzten Zeit nach der Verabschiedung des Kriterienkatalogs im Juni 2023 mit den erforderlichen Informationen zu versorgen. DarĂŒber hinaus bekrĂ€ftigte sie, dass die EFRAG nach der Veröffentlichung der angenommenen ESRS (European Sustainable Reporting Standards) wahrscheinlich einige Leitlinien fĂŒr die Anwendung dieser Standards veröffentlichen wird. 

Nachstehend finden Sie weitere Informationen ĂŒber den Stand der Dinge und die nĂ€chsten Schritte der Richtlinie.

  • Das EP und der Rat haben sich im Juni 2022 auf einen Text geeinigt. Der Text wird voraussichtlich Mitte November öffentlich zugĂ€nglich sein. 
  • Die Frist fĂŒr die Umsetzung betrĂ€gt 18 Monate ab dem Inkrafttreten.  
  • Der derzeitige Plan sieht jedoch vor, eine verzögerte EinfĂŒhrung voranzutreiben und ein Phasenmodell fĂŒr die Umsetzung vorzuschlagen, also wahrscheinlich im Juni 2024. 
  • Die EFRAG hat eine öffentliche Konsultation zum ersten Satz von Standards eingeleitet und wird der Kommission im November 2022 ihre Empfehlungen fĂŒr die Rechnungslegungsstandards vorlegen. Auf der Grundlage der EFRAG-Arbeiten wird die Kommission einen Entwurf fĂŒr einen delegierten Rechtsakt vorschlagen und die Interessengruppen auffordern, im Rahmen einer öffentlichen Konsultation (Datum wird noch festgelegt) ihr Feedback abzugeben. Die Kommission plant die Verabschiedung einheitlicher Berichtsstandards mit einem delegierten Rechtsakt (zur ErgĂ€nzung der CSRD) im Juni 2023. 

 

Bericht ĂŒber Daten und Benutzerfreundlichkeit 

Mitte Oktober 2022 wurde der Daten- und Nutzbarkeitsbericht von der Plattform fĂŒr nachhaltige Finanzen veröffentlicht.  

Der Bericht gibt einen detaillierten Überblick ĂŒber die erste Umsetzungsphase der Taxonomie und enthĂ€lt mehrere spezifische Empfehlungen fĂŒr gezielte Anpassungen, um die Nutzbarkeit der Taxonomie und die KohĂ€renz des breiteren Rahmens fĂŒr nachhaltige Finanzen zu verbessern.  

Hier finden Sie einige Empfehlungen aus dem Bericht ĂŒber Daten und Nutzbarkeit: 

  • Berichterstattung ĂŒber die Taxonomie fĂŒr nichtfinanzielle Unternehmen (Artikel 8 DA): Bereitstellung weiterer Umsetzungsleitlinien fĂŒr eine an die Taxonomie angepasste Berichterstattung, wie z. B. ergĂ€nzende FAQ fĂŒr die Berichterstattung nach Artikel 8; Aktualisierung der BerichterstattungsanhĂ€nge, um die Konsistenz der Berichtspflichten zwischen den Nutzergruppen zu gewĂ€hrleisten; Einrichtung eines Online-Kanals, der es der Branche ermöglicht, Überarbeitungen der bestehenden Kriterien in der EU-Taxonomie auf der Grundlage von Umsetzungs- oder Nutzbarkeitsfragen vorzuschlagen. 
  • Delegierter Rechtsakt zum Klimawandel: Bessere Abstimmung zwischen den technischen Leitlinien zur Anpassung an die Ermöglichung von TĂ€tigkeiten. 
  • Taxonomie-Berichterstattung der Finanzmarktteilnehmer (Artikel 5 und 6): Die Plattform weist auf Probleme mit der Benutzerfreundlichkeit des DNSH sowohl fĂŒr Unternehmen, die dem NFRD/CSRD unterliegen, als auch auf die Verwendung von "gleichwertigen Informationen" hin. Die Plattform fordert eine ÜberprĂŒfung der Verwendbarkeit der DNSH-Kriterien und zusĂ€tzliche Leitlinien fĂŒr ihre internationale Verwendung. 

Aktuelle Situation und Änderungen der GMMO-VO zur Vorbereitung auf einen möglichen Krisenfall

Die PrÀsentationsunterlagen und die Aufzeichnung des Webinars finden Sie unter: https://www.e-control.at/aktuelles-webinar

Die Auswirkungen auf die Exporte der Metalltechnischen Industrie nach Russland, in die Ukraine und Weißrussland werden gewaltig sein. Auch wenn diese schon in der Vergangenheit gelitten haben steht immer noch viel auf dem Spiel. PrĂ€sentiert werden unter anderem auch die aktuellen Ergebnisse der Blitzbefragung vom MĂ€rz zu diesem Thema, die neuen Konjunkturtestdaten und die EinschĂ€tzungen der wichtigsten Forschungsinstitute. Dazu wird auch Dr. Schwarzbauer, Experte von Eco Austria, unter Anderem zum Thema Auswirkung von Erdgaspreiserhöhungen und ExportausfĂ€llen.

Bei Interesse senden wir Ihnen die PrÀsentation gerne zu, hier gibt es das Webinar zum Nachsehen.

Gerne schicken wir Ihnen bei Interesse die Unterlagen zu

Die europĂ€ischen Verordnungen REACH, CLP und RoHS werden ĂŒberarbeitet, welche Herausforderungen warten dabei auf die Betriebe? Die europĂ€ische SCIP Datenbank ist in Betrieb, wo liegen hier Möglichkeiten und Hindernisse. Gleichzeitig möchten wir einen Statusbericht ĂŒber besonders relevante Stoffe fĂŒr die Metalltechnische Industrie geben.

Gerne schicken wir Ihnen bei Interesse die Unterlagen zu
 
Ein Überblick ĂŒber die aktuelle Situation, die grĂ¶ĂŸten Herausforderungen, mögliche GrĂŒnde fĂŒr die Disruptionen und Indikatoren fĂŒr die nahe Zukunft.  
Das Webinar vom 14.12.2021 können Sie hier ansehen.

Gerne schicken wir Ihnen bei Interesse die Unterlagen zu

Was braucht es, um die zukĂŒnftigen Herausforderungen meistern zu können? Welche Unternehmen haben Nachhaltigkeitsaspekte bereits in ihren Alltag integriert und wie, welche Tools werden dafĂŒr verwendet? Welche Chancen bieten Sustainable Product Policy (SPI) und der Digital Product Passport (DPP) fĂŒr die Unternehmen?  

Gerne schicken wir Ihnen bei Interesse die Unterlagen zu

Am 6.11.2021 gab es in der fĂŒnften Verhandlungsrunde eine Einigung zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. 
Was ist das Ergebnis der Kollektivvertragsverhandlungen? Wie ist dieses in den Betrieben umzusetzen und welche Besonderheiten gibt es beim heurigen Abschluss? Unser Arbeitsrechtsexperte beantwortet im Ad Hoc Ihre Fragen.

Ing. Peter Berger, BA, CMC stellt seine Erfahrungen im Zusammenhang mit der strategischen Ausrichtung der InnovationstĂ€tigkeit von Unternehmen, der Optimierung begleitender Förderungen und der optimierten Steuerung von Technik und Vertrieb in der Entwicklung und Vermarktung von Innovationen vor. Herr Berger ist GrĂŒnder der Beratergemeinschaft TEAM-Vertriebserfolg, Wien und mit seinem Team spezialisiert auf das Thema „Technischer Vertrieb - B2B“. Als Senior Consultant der auf Förderungen im Innovationsbereich spezialisierten Beratung KEY CONSULT, Wien begleitet er laufend Innovationsprojekte. 
 
Impulse, die Sie aus diesem Fachvortrag erhalten

  • Wie steuern Sie, welche Innovationen welche Ressourcen erhalten? 
  • Wie optimieren Sie ZuschĂŒsse aus österreichischen Förderungen?
  • Wie koordinieren Sie Vertrieb und Technik so, dass die Marktwirkung von Innovationen optimiert wird?

Das Webinar vom 2.11.2021 können Sie hier ansehen. 


XS SM MD LG XL