Konjunkturnews

ProduktionsrĂŒckgĂ€nge – momentan mit geringen Aussichten auf Besserung

Die Konjunktur-Uhr zeigt die Metalltechnische Industrie weiterhin in der Rezession, schon den siebten Monat hindurch geht die Produktion zurĂŒck. Drei Monate hindurch sind die Produktionsaussichten negativ, die Befragung im Rahmen des WIFO Konjunkturtests deutet also momentan nicht auf ein Ende der KonjunkturschwĂ€che hin.


 

 

 

 

Die aktuellen Kernergebnisse:

  • Produktionsaussichten kurzfristig
     Negative Aussichten fĂŒr den Jahresstart, besonders in der Metallwarenindustrie.
  • Produktion der letzten drei Monate
    Schon das siebte Monat hindurch ProduktionsrĂŒckgĂ€nge.   
  • AuftrĂ€ge Maschinenbau
    Weiter AbwĂ€rtstendenz bei der Auftragslage, noch kein „Krisenniveau“.
  • AuftrĂ€ge Metallware
    Die AuftragsbestĂ€nde sinken auch hier weiter. 
  • GeschĂ€ftslage in 6 Monaten
    Schwache, mittelfristige Aussichten, keine Aussicht auf Besserung.
  • Exporte
    Mit einem Plus von 2,4 % stabilisieren die Exporte noch die Konjunktur in der Metalltechnischen Industrie.
  • OECD Leading Indicators
    Keine Anzeichen fĂŒr eine Trendwende in der Eurozone.
  • Einkaufsmanagerindex
    Weiterhin Industrierezession, die Erwartungen bessern sich aktuell etwas.

Der Branchenausblick ist die Auswertung einer monatlichen Befragung der Unternehmen der Metalltechnischen Industrie zur aktuellen konjunkturellen Lage ergÀnzt durch einige zusÀtzliche Indikatoren. Die Entwicklung der Konjunktur soll so schneller, mit einem Zeitvorsprung auf die amtliche Statistik, erfasst werden.

Die Unterlagen werden an die GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Mitgliedsunternehmen der Metalltechnischen Industrie verschickt.

Sie können die Publikation gern auch direkt bei uns anfordern: Mail: schneider@fmti.at; Telefonnummer 0043 (0)5 90900-3519 DW.

XS SM MD LG XL