Springe zum Seiteninhalt
Metalltechnische Industrie Logo

Konjunkturnews

Unternehmen sind optimistisch, die Lage auf den MetallmÀrkten spitzt sich weiter zu

Anhand der Ergebnisse der Blitzbefragung lĂ€sst sich gut ablesen, welchen erstaunlichen Weg die Industrie in den vergangen 12 Monaten genommen hat. Vor einem Jahr waren  mangelnde AuftrĂ€ge, aber auch plötzlich LiquiditĂ€t und Lieferketten große Themen. Jetzt sind es Herausforderungen, die eher auf eine Überhitzung der MĂ€rkte schließen lassen: Lieferzeiten, Vormaterialpreise, MaterialverfĂŒgbarkeiten, Einkaufspreise und der FachkrĂ€ftemangel. Die Unternehmen rechnen heuer nichts desto trotz mit einem starken Produktionsjahr.

Kernergebnisse:

  • Seit MĂ€rz 2021 steigt die Produktion nun deutlich an, besonders in der Metallwarenherstellung.
  • FĂŒr die nĂ€chsten drei Monate, und nun auch mittelfristig, herrscht weiter Optimismus.
  • Die AuftragsbestĂ€nde bilden eine solide Basis fĂŒr den weiteren Jahresverlauf.
  • FĂŒr das aktuelle Jahr rechnen die Unternehmen mit einem realen Produktionsplus von 12,2 %.
  • Die Metallhersteller erwarten weiter steigende Metallpreise.
  • Der Stahlpreisindex ist seit November 2020 schon um 51,4 % gestiegen. Das könnte sich als echte Wachstumsbremse erweisen.
  • Dominierende Herausforderungen sind momentan fehlende VerfĂŒgbarkeiten von Vormaterialien, Lieferzeiten, Materialpreise und der FachkrĂ€ftemangel.
  • Durch die Kurzarbeit werden momentan in der Branche nur mehr 1,2 % aller Stunden abgebaut. In der Phase 5 ab Juli wird die Nutzung wohl weiter zurĂŒckgehen.

Der monatliche Konjunkturtest ist die Auswertung einer monatlichen Befragung der Unternehmen der Metalltechnischen Industrie zur aktuellen konjunkturellen Lage. Die Entwicklung der Konjunktur soll so schneller, mit einem Zeitvorsprung auf die amtliche Statistik, erfasst werden. Dazu kommen in der Juni Ausgabe die Ergebnisse der Blitzbefragung der Metalltechnischen Industrie.

Die Unterlagen werden an die GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Mitgliedsunternehmen der Metalltechnischen Industrie  verschickt.

Sie können die Publikation gern auch direkt bei uns anfordern: Mail: schneider@fmti.at

 

 

 


XS SM MD LG XL