Konjunkturnews

März 2019: Kein Wachstum mehr, aber momentan auch keine Rezession

 

Das Wachstum, speziell in der Metallwarenindustrie geht erwartungsgemäß gegen null und die Auftragsbestände sinken stetig aber nicht dramatisch. Die Unternehmen der Metalltechnischen Industrie erwarten kurzfristig noch keine weiteren Rückgänge, aufgrund der Auftragslage und der prekären globalen Konjunkturlage ist jedoch Vorsicht geboten.

 Die Kernergebnisse der aktuellen Konjunkturnews für März:  


•  Das Produktionswachstum in der Metallware ist mittlerweile auf null zurückgegangen.
•  Das Wachstum im Maschinenbau ist noch da, geht aber zurück.
•  Die Unternehmen erwarten kurzfristig wieder etwas ansteigende Produktion.
•  Der Abwärtstrend bei den Auftragsbeständen setzt sich fort.
•  Die Auslandsnachfrage im Maschinenbau ist im Februar stark zurückgegangen.
•  Auch mittelfristig rechnen die Hersteller noch nicht mit einem Rückgang.
•  Die Befüllung der Fertigwarenlager nimmt leicht ab – ein Zeichen für Stabilität.
•  Die Metallerzeuger rechnen mit gleichbleibenden Verkaufspreisen.

Der monatliche Konjunkturtest und die Konjunktur-Uhr sind  die Auswertungen einer monatlichen Befragung der Unternehmen der Metalltechnischen Industrie zur aktuellen konjunkturellen Lage. Die Entwicklung der Konjunktur soll so schneller, mit einem Zeitvorsprung auf die amtliche Statistik, erfasst werden.

Die Unterlagen werden an die Geschäftsführer der Mitgliedsunternehmen der Metalltechnischen Industrie  verschickt.

Sie können die Publikation gern auch direkt bei uns anfordern:

Mail: Heinreichsberger@fmti.at; Telefonnummer 0043 (0)5 90900-3496.