Schlösser und Beschläge

Österreich ist ein Land der Sicherheitstechnologie. Die Produktion und Entwicklung von Sicherheitsprodukten hat hier traditionell einen sehr hohen Stellenwert. 2018 betrug die Produktion 2,477 Mrd. Euro, dabei waren über 10.500 Mitarbeiter beschäftigt.

Innovativ und wettbewerbsfähig: Die heimischen Unternehmen haben sich bereits seit Jahren am internationalen Markt einen Namen gemacht und gehören zu den Big Playern der europäischen Sicherheitsbranche. Das belegen auch die Exporte, die im Gegensatz zu den Importen stark angestiegen sind. Die österreichischen Metallerzeuger können zudem durch ihr hohes Innovationspotential große Erfolge auf dem Weltmarkt erzielen. Die zahlreichen Patentanmeldungen unterstreichen diesen erfreulichen Trend.

Die Hersteller aus Österreich setzen auf „Qualität vor Quantität“, weshalb ihre Produkte auch weltweit gefragt sind. Zusammenfassend zeigt sich, dass die österreichische Schlösser- und Beschlagbranche ein hochtechnologischer Bereich unserer Industrie ist, dem nicht zuletzt aufgrund seiner Wettbewerbsstärke und Innovationskraft hervorragende Zukunftsperspektiven prognostiziert werden.

Weitere Informationen

finden Sie auf der Homepage der Arbeitsgemeinschaft der Verbände der europäischen Schloss und Beschlagindustrie (ARGE) unter www.arge.org.