Springe zum Seiteninhalt
Metalltechnische Industrie Logo

Umwelt

HĂ€nde mit Pflanze
© Shutterstock

Als Fachverband vertreten wir Ihre Interessen auch im Bereich Umwelt und Energie. Dabei ist es unser Grundsatz, dass eine zukunftsweisende Umweltpolitik und Energiepolitik nur auf einer funktionierenden Wirtschaft aufbauen kann. Die aktuellen Entwicklungen und Themenbereiche auf nationaler und europÀischer Ebene mit Auswirkungen auf unsere Branchen sind unter den Schwerpunkten Abfall, Chemie, Energie, Luft/Klima und Wasser zusammengefasst.


Sustainability-Innovation-Check

Gerne möchten wir ĂŒber den Sustainability-Innovation-Check der FH Wien und Wirtschaftskammer Wien unter der Leitung von Fr. Dr. Daniela Ortiz Avram aufmerksam machen. Angebot gilt fĂŒr alle österreichischen Unternehmen (standortunabhĂ€ngig).

Der Sustainability Innovation Check richtet sich an Teams bzw. Unternehmensbereiche, die in ihren Unternehmen Nachhaltigkeit bzw. Innovationen fördern, analysiert wo Unternehmen beim Wandel Richtung Nachhaltigkeit stehen und beleuchtet die dafĂŒr nötigen VerĂ€nderungskompetenzen. 

Einen Projektsteckbrief mit nÀheren Details zum Ablauf finden Sie anbei. Bei Interesse an einer Teilnahme wenden Sie sich bitte an umweltteam@fmti.at oder direkt an daniela.ortiz@fh-wien.ac.at.

Umwelt-Energie-Monitoring fĂŒr Rechtsakte – Österreich und EU 

UP-Stenogramm und Unternehmerkalender: 

Hier finden Sie die Zusammenstellung aller Österreich-Vorhaben vom 1.1.2021 bis 1.1.2030. Der Kalender zeigt ohne Anspruch auf VollstĂ€ndigkeit, welche Termine mit welchen Konsequenzen fĂŒr Unternehmen im Bereich Umweltschutz besonders aktuell sind bzw. in nĂ€chster Zeit anstehen. 


EU-Umwelt-Stenogramm 

Hier finden Sie den Status Quo von ausgewĂ€hlten neuen oder geĂ€nderten Rechtsakten in der EU, die Rechtsbereiche sind alphabethisch geordnet. Die VollstĂ€ndigkeit und AktualitĂ€t kann aufgrund der Dynamik im EU-Umweltbereich nicht garantiert werden. 

Graue Schattierungen bedeuten erledigte Gesetzgebungsschritte, zu grĂŒn gerahmten Vorhaben existiert ein EU-Umwelt-Telegramm, Details bei den Links  bzw. unter http://wko.at/eu-umweltpolitik


Arbeitsprogramm der EU-Kommission fĂŒr 2023 

FĂŒr das kommende Jahr plant die Kommission 43 neue Initiativen.  

Aus Sicht der Umweltrecht-Gesetzgebung interessant ist unter anderem folgendes Dossier: 

Um den doppelten Wandel und gleichzeitig Europas Autonomie und TechnologiesouverÀnitÀt voranzutreiben, arbeitet die Kommission an einem Rohstoffgesetz (Q1) mit Fokus auf strategisch wichtigen und kritischen Materialien. Im Mittelpunkt stehen die Absicherung und Diversifizierung von Lieferketten sowie die StÀrkung der eigenen Recycling-Industrie.

Derzeit lĂ€uft eine öffentliche Konsultation mit einer Frist fĂŒr RĂŒckmeldungen bis 25. November. 

Aus Sicht der Wirtschaft ist es jedenfalls wichtig, dass die regulatorische Belastung fĂŒr Unternehmen nicht zunimmt und die beihilferechtlichen Rahmenbedingungen ausreichenden Raum fĂŒr eine möglichst umfassende und treffsichere UnterstĂŒtzung durch die öffentliche Hand ermöglichen. Eine entsprechende VerlĂ€ngerung und Änderung des temporĂ€ren Krisenrahmens werden derzeit zwischen Kommission und Mitgliedstaaten erörtert. Nicht weniger wichtig ist eine rasche Stabilisierung der volatilen Energie- und RohstoffmĂ€rkte. Auch ein regulatorisches Moratorium steht im Raum. 

Die Kommission gibt jeden Oktober einen Ausblick auf ihre Vorhaben im darauffolgenden Kalenderjahr. Das Mandat der Kommission und die aktuelle Legislaturperiode sind bereits weit fortgeschritten. Das erkennt man auch daran, dass die Liste der anhĂ€ngigen Rechtsakte (Priority Pending Proposals) mittlerweile einen betrĂ€chtlichen Umfang erreicht hat und insgesamt 116 VorschlĂ€ge beinhaltet. Die BrĂŒsseler Institutionen befinden sich mitten im Umsetzungsmodus und schielen mit einem Auge auf die anstehenden Vorbereitungen fĂŒr das Wahlkampfjahr 2024.  


Und hier alle Dokumente und weiterfĂŒhrenden Links dazu: 


Umwelttechnik - Produktliste (Stand 2021)

Deckblatt Produktliste Umwelttechnik



Die Umwelttechnik ist ein zukunftstrĂ€chtiger Bereich innerhalb der Maschinen- und Metallwarenindustrie, der sich in den vergangenen Jahren durch kontinuierliches Wachstum ausgezeichnet hat. Vor allem bei den sogenannten „sauberen und erneuerbaren Energien“ nimmt die österreichische Umwelttechnikindustrie mittlerweile eine internationale Spitzenstellung ein. Die Leistungspalette ist umfassend und deckt alle großen Bereiche der Umwelttechnik von Abfall- und Bodenaufbereitung, ĂŒber Luftreinhaltung, Abwasser- und Wasseraufbereitung bis hin zu erneuerbaren Energietechnologien ab.



Auf den nachfolgenden Seiten möchten wir Ihnen daher einen Überblick ĂŒber die Vielfalt der innovativen Produkte und Dienstleistungen der österreichischen Umwelttechnikindustrie geben.

XS SM MD LG XL