Springe zum Seiteninhalt
Metalltechnische Industrie Logo

CE-Kennzeichnung

-> Maschinenrichtlinie
-> NiederspannungsgerÀte
-> Elektromagnetische VertrÀglichkeit


Der freie Verkehr von Produkten ist ein fundamentales Element des EuropĂ€ischen Binnenmarktkonzeptes. Eine wesentliche Barriere fĂŒr diesen freien Verkehr sind spezielle nationale Rechtsvorschriften betreffend die „Produktsicherheit”. Dadurch können Handelshemmnisse entstehen, da an die Produkte lĂ€nderweise unterschiedliche Sicherheitsanforderungen gestellt werden. Mit der Entschließung des Rates vom 7. Mai 1985 wurde der Grundstein fĂŒr das „neue Konzept” gelegt. 1989 kam eine Entschließung ĂŒber ein Gesamtkonzept hinzu, dessen wichtigste Elemente ein Verfahren zur PrĂŒfung von Produkten auf KonformitĂ€t mit den einschlĂ€gigen Richtlinien und die Anbringung der CE-Kennzeichnung auf diesen Produkten sind.


Allgemeine ErlÀuterungen zur CE-Kennzeichnung

Damit es Ihnen möglich wird, sich leichter einen Überblick ĂŒber die geltenden Richtlinien zu verschaffen, finden Sie in weiterer Folge zwei BroschĂŒren zu diesem Thema.

NEU: Rechtstexte: Maschinenverordnung (EU) 2023/1230

Die Maschinenverordnung 2023/1230 gilt ab dem 20. JĂ€nner 2027 (Artikel 54 inkl. Berichtigung!). Leider kam es bei der Veröffentlichung im Amtsblatt der EU zu einem Irrtum bei den Terminen, weshalb immer das Dokument „Berichtigung _Maschinenverodnung_2023_de“ mitzuberĂŒcksichtigen ist. Auch diesmal gibt es keine Übergangsfrist.


Harmonisierte Normen

Harmonised standards die mit 11.04.2014 im Official Journal of the European Union veröffentlicht wurden.


Veranstaltung zur Maschinen-Verordnung 2023


6. Mai 2024


XS SM MD LG XL