Springe zum Seiteninhalt
Metalltechnische Industrie Logo

BREXIT

Handels- und Kooperationsabkommen zwischen der EU und Großbritannien

Symbolfoto Brexit

Nach zehn Monaten Verhandlungen haben sich das Vereinigte K√∂nigreich und die EU in letzter Minute, d.h. am 24.12.2020, auf ein Abkommen geeinigt, das die k√ľnftigen Beziehungen seit 1.01.2021 regelt. Zwar gibt es keine Z√∂lle, jedeoch steigt der b√ľrokratische Aufwand. Die Zusammenarbeit zwischen der EU und dem Vereinigten K√∂nigreich wird auf ein Minimum reduziert. Mit dem Abkommen konnte aber jedenfalls in vielen Bereichen der worst case vermieden werden. Das Abkommen ist seit 1.01.2021 und bis 28.02.2021 vorl√§ufig anwendbar. Das britische Parlament hat das Abkommen am 30.12.2020 angenommen.

Das vollständige, 1250 Seiten starke Handels- und Kooperationsabkommen zwischen der EU und Großbritannien finden Sie auf der Seite der europäischen Kommission


AKTUELLE HINWEISE

Fehlende Ausgangsbestätigungen von Lieferungen

Aktuell h√§ufen sich die Nachrichten √ľber fehlende Ausgangsbest√§tigungen von Lieferungen in das Vereinigte K√∂nigreich. Die Ausgangsbescheinigung wird dem seinerzeitigen Anmelder/Vertreter in e-zoll mit der Nachricht EX431 √ľbermittelt, der auch ein Exemplar Nr. 3 des Einheitspapiers angef√ľgt ist, welches im Feld 44 einen Vermerk laut nachstehendem Muster enth√§lt: 

Wenn die Zollanmeldung Ihr Ausfuhrnachweis f√ľr Umsatzsteuerzwecke ist und die Nachricht EX431 nicht bei Ihnen einlangt, ist die einzige M√∂glichkeit den Ausgang der Waren durch einen Alternativnachweis nachtr√§glich zu belegen. Leider ein erh√∂hter Aufwand, der durch die etwas chaotischen Zust√§nde an der neuen Grenze ausgel√∂st wurde.
Weitere Informationen finden Sie unter Ausfuhrnachweise - WKO.at.


Verwendung von Holzverpackungen (z.B. Paletten)

gestapelte Holzpaletten


Zum aktuellen Thema Verwendung von Holzverpackungen (z.B. Paletten) im Warenverkehr mit dem Vereinigten Königreich ab 2021 finden Sie mehr auf der Seite der WKO


ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Inhalte und Analysen

Einen guten √úberblick √ľber Konsequenzen und Vorteile des Abkommens bietet das Infoblatt der Europ√§ischen Kommission (nur in Englisch erh√§ltlich).
Einen Kurz√ľberlick √ľber die wichtigsten Inhalte in deutscher Sprache finden Sie auf der Seite der WKO


(Keine) Folgen f√ľr Antidumping- und Antisubventionsma√ünahmen

In der Bekanntmachung (2021/C 18/11), Amtsbl. C 18/41 v. 18.1.2021 best√§tigt die Europ√§ische Kommission (EK), dass alle Antidumping- und Antisubventionsma√ünahmen, d.h. auch jene, die zum Schutz britischer Industriebetriebe eingef√ľhrt wurden, nach dem 1.1.2021 unver√§ndert in der EU gelten. Die EK teilt mit, dass Ma√üahmen auf Antrag eines betroffenen EU-Unternehmens/Verbands unter Vorlage ausreichender Beweise ge√§ndert oder beendet werden k√∂nnen, wenn die Ma√ünahmen - ohne das Vereinigte K√∂nigreich zu ber√ľcksichtigen - anders ausgefallen bzw nicht eingef√ľhrt worden w√§ren. Ein besonderes Interesse britischer Firmen an EU-Antidumping- und -Antisubventionsma√ünahmen d√ľrfte es u.a. f√ľr Walzdraht, Bio-diesel und PSC-Dr√§hte und-Lizen gegeben haben, da diese Ma√ünahmen in eigenen britischen Schutzma√ünahmen fortgelten. Keine Anwendung findet diese Bekanntmachung f√ľr Nordirland aufgrund des Irland/Nordirland-Protokolls.


Schutzmaßnahmen Stahl / Neuberechnung der Kontingentmengen  

Auch im Rahmen der Schutzma√ünahmen Stahl gilt das Vereinigte K√∂nigreich seit 1.01.2021 als Drittstaat. Einfuhren bestimmter Stahlerzeugnisse aus dem Vereinigten K√∂nigreich in die EU sind somit ab 1.01.2021 ohne Zusatzzollsatz iHv 25 % nur im Ausma√ü der in der entsprechenden Verordnung aufgef√ľhrten zollfreien Kontingente m√∂glich. 

Der aktuelle Ausn√ľtzungsstand und die H√∂he der Zollkontingente der kommenden Quartale kann √ľber die "Zollkontingent-Datenbank" der Europ√§ischen Kommission abgefragt werden. Einzugeben ist die Kontingentnummer ("laufende Nummer"; siehe Anhang IV und Anhang III.2 der VO 2019/159 idgF). Eine √úbersicht √ľber die Zollkontingentmengen je Warenkategorie und Ursprung f√ľr die Quartale J√§nner-M√§rz und April-Juni 2021 finden sich in den Anh√§ngen der Verordnung 2020/2037


Webinar 

Person sitzt vor einem Laptop und hat Kopfhörer auf

Erklärung des neuen Handels- und Partnerschaftsabkommens EU-UK durch Prof. Repasi // Erasmus University Rotterdam (https://www.youtube.com/watch?reload=9&v=WkYYNDyUHZA).